Roland

„The Boys“ Podcast und „Cobra Kai“

The Boys Podcast

The Boys (USA 2020)

8 Folgen à 58-62 Minuten
Showrunner: Eric Kripke
Regisseure: Phil Sgriccia, Liz Friedlander, Steve Boyum
Autoren: Eric Kripke, Rebecca Sonnenshine, Craig Rosenberg
Darsteller: Karl Urban (Billy Butcher), Jack Quaid (Hugh Campbell), Antony Starr (Homelander)

Erin Moriarty (Starlight), Dominique McElligot (Queen Maeve), Jessie T. Usher (A-Train)
Aya Cash (Stormfront), Chace Crawford (The Deep), Colby Minifie (Ashley Barrett)

ab Timecode 29:00
Mit „The Boys“ hat Amazon endlich den Hit gelandet, nach dem man sich jahrelang gesehnt hat. Die Comic-Adaption von Seth Rogan, Evan Goldberg und Eric Kripse ist krass, brutal, dreckig und sprüht vor bitterbösem Witz über. Für Podcaster Roland war die erste Staffel eines der Highlights des Jahres, Rüdiger hingegen ging sie am Homelander vorbei. Erstaunlicherweise finden die beiden im Podcast zur zweiten Staffel von „The Boys“ dennoch recht viele Gemeinsamkeiten. Sie diskutieren die Vorzüge und Probleme des Tonfalls, warum Amazon die Serie jetzt über fünf Wochen verteilt, die neuen Figuren und das etwas veränderte Erzähltempo. Einer Sache sind sie sich aber definitiv sicher: Wer die erste Staffel mochte, wird auch an der zweiten viel Freude haben.

The Boys Trailer

Cobra Kai Podcast

Cobra Kai (USA 2018)

2 Staffeln mit je 10 Folgen à 23-37 Minuten
Showrunner: Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg, Josh Heald
Regisseure: Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg, Josh Heald, Jennifer Celotta, Michael Grossman, Steve Pink
Autoren: Jon Hurwitz, Hayden Schlossberg, Josh Heald, Stacey Harman u.a.
Darsteller: William Zabka (Johnny Lawrence), Ralph Macchio (Daniel LaRusso), Xolo Mariduena (Miguel)

Tanner Buchanan (Robbie), Mary Mouser (Samantha), Courtney Henggeler (Amanda LaRusso)
Jacob Bertrand (Hawk), Martin Kove (John Kreese), Peyton List (Tory), Nichole Brown (Aisha)

ab Timecode 3:06
Pod On, Pod Off heißt es in unserem Gespräch über „Cobra Kai“. 34 Jahre nach dem Überraschungshit „Karate Kid“ brachte YouTube die Fortsetzung als Serie. Jetzt, da Netflix die Rechte übernommen hat, ist es auch für uns die richtige Zeit, um im Podcast darüber zu reden. Roland (Fan des Originals) und Rüdiger (kennt „Karate Kid“ nur durch „How I Met Your Mother“) sind sich einig, dass das Update mehr als gelungen ist. Sie sprechen über die interessante Entstehungsgeschichte der Serie, die Licht- und Schattenseiten und warum William Zabka und Ralph Macchio trotz begrenztem Schauspieltalent ideal als Johnny Lawrence und Daniel LaRusso sind,

Cobra Kai Trailer

Cold Open Frage: Welche deutsche Serie sollten die Briten nach "Tatortreiniger" adaptieren?

Devs Podcast, Lovecraft Country und Biohackers

Devs, Lovecraft Country und Biohackers. Drei Serien, die hippe Genres wie Sci-Fi, Horror und Katastrophenfilm bedienen. Im Podcast sprechen wir darüber welche der Serien Mist ist und warum es Biohackers ist

„Snowpiercer“ Podcast und „Homecoming: Staffel 2“

Zwei Serien treten diese Woche in große Fußstapfen. Bei Netflix versucht „Snowpiercer“ an den großen Erfolg von Bong Joon-hos Actionkracher mit Chris Evans anzuknüpfen und Amazon will mit der zweiten Staffel von „Homecoming“ den Überraschungshit von 2018 fortsetzen

„Dead to Me“ Podcast und „The Eddy“

Ein kleines Netflix-Doppel steht diese Woche im Fokus: die zweite Staffel des letztjährigen Überraschungshits „Dead to Me“ sowie „The Eddy“. Die erste (Mini-)Serie von „La La Land“-Macher Damien Chazelle ist eine Ode an die Jazzmusik und Chazelles frühere Heimat Paris.

„Verschwiegen“ mit Chris Evans, „Killing Eve: Staffel 3“

Zuerst geht es um die neue Apple-Serie „Verschwiegen“ aka „Defending Jacob“, in der sich Chris Evans ganz ohne „Captain America“-Kostüm zum Helden aufschwingt und seinen wegen Mordes angeklagten Sohn retten will. Im Anschluss geht es um die dritte Staffel der Starzplay-Serie „Killing Eve“. Nach einer überragenden ersten Staffel und einer ordentlichen zweiten Staffel herrscht Uneinigkeit, ob die dritte Staffel den Abwärtstrend gestoppt hat.

„Star Wars: The Mandalorian“, Disney+ und „Westworld: Staffel 3“

The Mandalorian (USA 2019)

8 Folgen à 31-48 Minuten
Showrunner: Jon Favreau
Regisseure: Dave Filoni, Deborah Chow, Rick Famuyiwa, Taika Waititi, Bryce Dallas Howard
Autoren: Jon Favreau, Dave Filoni, Chriastopher Yost, Rick Famuyiwa
Darsteller: Pedro Pascal (Mandalorian) / Carl Weathers (Greef Karga) / Werner Herzog (Klient)
Gina Carano (Cara Dune) / Taika Waititi (IG-11, Stimme) / Nick Nolte (Kuill, Stimme)
Emily Swallow (Armorer) / Amy Sedaris (Peli Motto) / Ming Na-Wen (Fennec Shand)

Westworld: Staffel 3 (USA 2020)

8 Folgen à 57-68 Minuten
Showrunner: Lisa Joy und Jonathan Nolan
Regisseure: Jonathan Nolan, Amanda Marsali, Paul Cameron u.a.
Autoren: Lisa Joy,m Jonathan Nolas, Denise Thé, Matthew Pitts, Jordan Goldberg u.a.
Darsteller: Evan Rachel Wood (Dolores) / Thandie Newton (Maeve) / Jeffrey Wright (Bernard)
Tessa Thompson (Charlotte Hale) / Aaron Paul (Caleb Nichols) / Ed Harris (William)
Luke Hemsworth (Stubbs) / Vincent Cassel (Engerraund Serac) / Tommy Flanagan (Martin Conells)

Mit dem Start von Disney+ ist endlich auch „The Mandalorian“ in Deutschland verfügbar. Die Serie, der das Unmögliche gelingt: Die Vereinigung des „Star Wars“-Fan-Universums. Während die Filme die Anhänger in zwei Lager spaltete – hier die „Last Jedi“-Befürworter wie unsere Podcaster Roland und Rüdiger, dort die J.J.-Abrams-Truther – ist die erste Real-Serie tatsächlich ein Fest für Alle. Warum das so ist, versuchen wir in diesem Podcast zu analysieren, und gehen anschließend noch der Frage nach, ob und für wen sich der neue Streaming-Service von Disney lohnt (21:00). Doch damit nicht genug: Wir werfen auch einen Blick in ein weiteres Sci-Fi-Universum, denn am Montag startet die dritte Staffel von „Westworld“ (25:40) bei Sky. Können die ersten Folgen die Vorfreude erfüllen? Wir sind uns nicht ganz einig. Cold-Open-Frage: Welche ältere Serie lohnt sich bei Disney+?

Steven Spielbergs „Amazing Stories“ und „Star Trek: Picard Folge 4-7“

Mit „Amazing Stories“ wirft Apple seinen größten Namen in die Streaming-Schlacht: Steven Spielberg. Dass der Meister-Regisseur, der bei der Apple-TV-Ankündigung im Zentrum stand, zu der ersten Folge der Anthologie offenbar nichts beigetragen hat, ist nicht das Einzige, was Roland und Rüdiger irritiert.

Teenage Angst: „Locke & Key“ und „Ragnarök“

Mit „Ragnarök“ von „Borgen“-Macher Adam Price und der Comic-Adaption „Locke & Key“ hat Netflix gleich zwei Serien am Start, die direkt aus dem Netflix-Algorithmus zu stammen scheinen. Während die eine Serie große Anleihen bei „Twilight“ nimmt, ist die andere ein Mix aus „Spuk in Hill House“ und „Stranger Things“. Roland und Rüdiger diskutieren das Für und Wider solcher generischer Ansätze

„Sex Education“-Podcast zu Staffel 2

Asa Butterfield öffnet wieder seine „Sex Education“-Praxis auf dem Schulklo und bringt damit eine unserer Lieblings-Serien des Jahres 2019 zurück. Und doch fragen sich Roland und Rüdiger in diesem Podcast, ob ihre Erwartungen an die zweite Staffel vielleicht zu hoch gewesen sind?

„Dracula“ bei Netflix: Ein Vampir-Podcast in drei Teilen

Die „Sherlock“-Macher Mark Gattiss und Steven Moffat nehmen sich den nächsten Literaturklassiker vor: „Dracula“. Der BBC-Dreiteiler, der in Deutschland bei Netflix zu sehen ist, stellte unsere Podcaster Rüdiger und Roland vor eine große Herausforderung. Wie spricht man über eine Serie, bei der jeder Teil komplett unterschiedlich ist?

Scroll to top