2

„House of the Dragon“ Podcast und „She-Hulk“

House of the Dragon Podcast

House of the Dragon (USA 2022)

10 Folgen à 56-67 Minuten
Showrunner: Ryan J. Condal
RegisseurInnen: Miguel Sapochnik u.a.
AutorInnen: Ryan J. Condal u.a.
DarstellerInnen: Milly Alcock und Emma d'Arcy (Rhaenyra Targaryen), Matt Smith (Daemon Targaryen)

Emily Carey und Olivia Cooke (Alicent Hightower), Paddy Considine (König Viserys), Fabien Frankel (Criston Cole)
Steve Toussaint (Lord Corlys), Rhys Ifans (Otto Hightower), Gavin Spike (Lyonel Strong), Eve Best (Rhaenys)

ab Timecode 37:40
Nach drei Jahren Pause geht es endlich wieder zurück nach Westeros. Kann „House of the Dragon“ mit „Game of Thrones“ mithalten? Und sollte man die neue Serie überhaupt an dem Vorbild messen? Allein diese beiden Fragen führen bei unserem Podcast-Trio zu starken Kontroversen bei denen sich Rüdiger fühlt wie Jon Schnee als er die Mauer vor den Weißen Wanderern verteidigen musste. Einige der Haupt-Diskussionen: inwieweit muss ein Spin-off neue Aufbauarbeit leisten, ist es fair von den sechs vorab verfügbaren Folgen zu verlangen, dass sie das Niveau der „Game of Thrones“-Hochphase erreichen und können die neuen Figuren um Rhaenyra Targaryen in die Geschichte reinziehen?

House of the Dragon Trailer

She-Hulk Podcast

She-Hulk (USA 2022)

9 Folgen à 28-37 Minuten
Showrunnerin: Jessica Gao
Regisseurinnen: Kat Coiro, Anu Valia
AutorInnen: Jessica Gao, Melissa Hunter, Dana Schwartz, Cody Ziglar, Zeb Wells, Kara Brown u.a.
DarstellerInnen: Tatiana Maslany (Jennifer Walters), Mark Ruffalo (Bruce Banner), Jameela Jamil (Titania)

Ginger Gonzaga (Nikki Ramos), Josh Segarra (Pug), Renée Elise Goldsberry (Mallory Book)
Benedict Wong (Wong), Tim Roth (Emil Blonsky), Charlie Cox (Matt Murdock)

ab Timecode 3:57
Gegen die neueste Marvel-Produktion „She-Hulk“ läuft im Netz erneut mal wieder aus erbärmlichen Gründen eine Abwertungs-Kampagne. Aber lohnt sich die Serie mit der immer großartigen Tatiana Maslany, wenn man versucht, vorurteilsfrei heranzugehen? Oder werden Holger, Michael und Rüdiger ob der Anwalts-Sitcom grün vor Wut? Es geht um Spezialeffekte, Fanservice, Sitcom-Strukturen und warum Smart-Hulk grundsätzlich keine gute Idee ist.

She-Hulk Trailer

Cold-Open-Frage: "Welcher Serie könnte man einen ähnliche blöden Untertitel geben wie ,Pennyworth: The Origin of Batman's Butler?"

2 comments on „House of the Dragon“ Podcast und „She-Hulk“

  1. Sebastian sagt:

    Ich musste wirklich oft schnaufen und den Podcast sogar einmal unterbrechen bei so viel „das muss aber unbedingt SOFORT „GOT 6 Staffel Niveau haben“-Gejammer. Fast unerträglich und ich habe trotzem durchgehalten. Man kann einer neuen Show auch eine Chance geben. Die beiden Antis wollten das scheinbar so gar nicht. Und genau so wie die Reaktion der beiden Antis so ungewöhnlich hart formuliert wurde, muss ich sagen, dass ich es ebenso ÄTZEND empfand, wie da die Ursprungsserie so vollkommen verklärt wurde. Sorry, not sorry. 😉

    1. Rüdiger Meyer sagt:

      Kann ich verstehen. Aber ich glaube genau diese Diskussion wird so ähnlich in diesen Wochen überall geführt. Und ich glaube, ich habe die Serie so gut verteidigt wie eine Drachenmuttter ihr Junges 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top