0

„Ratched“ Podcast und „Das letzte Wort“

Ratched Podcast

Ratched (USA 2020)

8 Folgen à 60 Minuten
Showrunner: Evan Romansky
Regisseure: Ryan Murphy, Michael Uppendahl, Jennifer Lynch, Jessicy Yu, Nelson Cragg, Daniel Minahan
Autoren: Evan Romansky, Ian Brennan, Jennifer Salt
Darsteller: Sarah Paulson (Mildred Ratched), Judy Davis (Betsy Bucket), Finn Wittrock (Edmund Tolleson)

Cynthia Nixon (Gwendolyn Briggs), Jon Jon Briones (Dr. Hanover), Sharon Stone (Lenore Osgood)
Charlie Carver (Huck), Amanda Plummer (Louise), Sophie Okonedo (Charlotte), Brandon Flynn (Henry)

ab Timecode 30:39
Irre gute, oder einfach irre? Ryan Murphys Vorgeschichte von Nurse Ratched aus „Einer flog übers Kuckucksnest“ betrachten unsere Podcaster aus ganz unterschiedlicher Perspektive. Während Rüdiger mit frischen Augen an die Netflix-Serie „Ratched“ mit Sarah Paulson und Sharon Stone heran geht, hat er sich mit Holger einen großen Fan der Romanvorlage von Ken Keyse und der Filmadaption mit Jack Nicholson zur Seite geholt. Ein Aspekt, der entscheidend zu sein scheint in der Frage, wie die Serie auf einen wirkt. Darüber hinaus gibt es aber auch handwerkliche Dinge in dem Achtteiler, die objektiv funktionieren und auch nicht. Wie zum Beispiel die sensationelle Ausstattung, die Filmzitate von Film noir bis Hitchcock und die ganz unterschiedlichen Schauspielleistungen. 

Ratched Trailer

Das letzte Wort Podcast

Das letzte Wort (D 2020)

6 Folgen à 30-49 Minuten
Showrunner: Aron Lehman, Carlos V. Irmscher
Regisseure: Aron Lehman, Pola Beck
Autoren: Aron Lehman, Carlos V. Irmscher, Burkhardt Wunderlich, Carolina Zimmermann, Nora Valo
Darsteller: Anke Engelke (Karla Fazius), Thorsten Merten (Andreas Borowski), Nina Gummich (Judith)

Aaron Hilmer (Ronnie), Juri Winkler (Tonio), Johannes Zeiler (Stefan Fazius),
Claudia Geisler-Bading (Frauke Borowski), Dela Dabulamanzi (Dr. Owusu), Gudrun Ritter (Oma Mina)

Timecode 3:35
Mit „Das letzte Wort“ trägt Anke Engelke ihre erste eigene Serie. In der Tragikomödie spielt sie eine Frau, die nach dem Tod ihres Mannes von vorne anfangen muss – und finanzielle aber auch persönlichen Halt als Trauerrednerin sucht. Dabei hilft sie einem ähnlich orientierungslosen Bestattungsunternehmer (Thorsten Merten) aus der Lethargie. Ein Ansatz, der Podcaster Holger an „Six Feet Under“ erinnert während Rüdiger eher Parallelen zu „After Life“ findet. In ihrer Diskussion reflektieren sie über Tod, Geister, Anke Engelke als Schauspielerin und deutschen Humor.

Das letzte Wort Trailer

Cold-Open-Frage: "Welches Seriengebäude würden wir uns im Garten errichten?"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top