0

„Star Trek Discovery“ Podcast und „Das Damengambit“

Star Trek: Discovery Podcast

Star Trek: Discovery (USA 2020)

13 Folgen à 45-60 Minuten
Showrunner: Michelle Paradise, Aley Kurtzman
Regisseure: Olatunde Osunsanmi, Jonathan Frakes u.a.
Autoren: Michelle Paradise, Aley Kurtzman, Bo Yeon Kim, Erika Lippoldt, Kirsten Beyer, Jenny Lumet u.a.
Darsteller: Sonequa Martin-Green (Michael Burnham), Doug Jones (Saru), Mary Wiseman (Tilly)

David Ajala (Book), Anthony Rapp (Stamets), Wilson Cruz (Culber), Michelle Yeoh (Georgiou)
Blu del Barrio (Adira), Rachael Ancharil (Nahn), Tig Notaro (Jett Reno), Adil Hussain (Aditya Sahil)

ab Timecode 44:57
Die ersten beiden Staffeln von „Star Trek: Discovery“ liefen für Andreas und Rüdiger nach dem gleichen Prinzip ab: es begann mit Vorfreude, dann kam Hoffnung und schließlich gnadenlose Enttäuschung. Dennoch geben die langjährigen „Star Trek“-Fans auch der dritten Staffel noch einmal eine Chance. Und so viel können wir basierend auf den ersten vier Folgen verraten: die emotionale Achterbahnfahrt aus den ersten beiden Staffeln scheint dieses Mal nicht einzutreten. Im Podcast sprechen wir über Betelgeusianer und Lurianer, das Reboot vom Reboot und die Science Fiction der Science Fiction, die grandiose Filmlocation Island, die fehlgeleiteten Gerüchte über die Einstellung der Serie und etliche Ärgernisse.

Star Trek Discovery Trailer

Das Damengambit Podcast

Das Damengambit (2020)

7 Folgen à 46-67 Minuten
Showrunner: Scott Frank
Regisseure: Scott Frank
Autoren: Scott Frank, Allan Scott
Darsteller: Anya Taylor-Joy (Beth Harmon), Marielle Heller (Alma Wheatley), Isla Johnston (Beth, jung)

Thomas Brodie-Sangster (Benny), Harry Melling (Harry Beltik), Moses Ingram (Jolene)
Jacob Fortune-Lloyd (Townes), Bill Camp (Mr Shaibel), Chloe Pirrie (Alice Harmon)

ab Timecode 6:00
Mit Schwarz und Weiß sind Serien-Podcaster vertraut, schließlich versuchen wir immer die positiven und negativen Aspekte einer Serie herauszuarbeiten. Doch bei „Das Damengambit“ hat das Ganze noch einmal eine andere Bedeutung, denn in der Serie von Scott Frank („Godless“) geht es um Schach. Während Holger die Serie detailliert aus Sicht eines begeisterten Schachspielers betrachtet und dem nur rudimentär schachaffinen Rüdiger unter anderem erklärt, was eigentlich „Das Damengambit“ ist, sind die beiden bei der Sicht auf die Qualität der Serie auf Augenhöhe. Denn die Adaption eines Romans von Walter Tevis („Die Farbe des Geldes“) ist nicht nur der bisher beste fiktionale Einsatz von Schach, sondern auch abseits des Genres eine extrem gute Serie. Wie gut, verraten wir im Podcast.

Das Damengambit Trailer

Cold Open: "Wer könnte in ,Ein ausgekochtes Schlitzohr' Burt Reynolds' Cowboy-Stiefel füllen?"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top