0

„Freud“ Podcast

Freud (D/AUT 2020)

8 Folgen à 44-57 Minuten
Showrunner: Marvin Kren
Regisseur: Marvin Kren
Autoren: Stefan Brunner, Benjamin Hessler, Marvin Kren
Darsteller: Robert Finster (Sigmund Freund) / Ella Rumpf (Fleur Salomé) /
Georg Finster (Alfred Kiss) / Anja Kling (Gräfin Szápáry) / Philipp Hochmair (Graf Szápáry) /
Stefan Konarske (Kronprinz Rudolf) / Christoph F. Krutzler (Poschacher) / Brigitte Kren (Lenore)

Mit der Berlinale-Eröffnungsserie „Freud“ bringt Netflix am 23.3. das erste Österreichische Original (bzw. Co-Produktion) an den Start. Doch um Ödipuskomplex und Über-Ich geht es hier nur am Rande. Stattdessen gerät Sigmund Freud im Wien des Jahres 1886 per Hypnose in eine Mörderjagd und politische Verschwörung. Rüdiger hat sich diese Woche Steven zur Seite geholt, der damals in Prag am Set war und hohe Erwartungen an die Serie von „4 Blocks“-Macher Marvin Kren hatte. Ob sie erfüllt oder enttäuscht wurden, ist aber nur ein Aspekt der Podcast-Séance. Wir sprechen darüber inwieweit der Mix aus Fiktion und historischen Ereignissen funktioniert, wer aus der exquisiten Darsteller-Riege (u.a. Ella Rumpf, Robert Finster, Anja Kling, Philip Hochmair, Georg Friedrich, Rainer Bock) überzeugt und weshalb die weniger Überzeugenden nur halb die Schuld trifft. Und schließlich stellen sich noch zwei Fragen: Gelingt es der Serie, das Wiener Flair einzufangen, obwohl sie zu 98% in Prag gedreht wurde? Und – natürlich spoilerfrei – wie stehen die Chancen auf eine zweite Staffel?

Cold-Open-Frage: „Welche Serienfiguren würden wir in unser Escape-Room-Team nehmen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top