0

„Star Trek: Picard“ und „Babylon Berlin“ – Zwei Legenden kehren zurück

Babylon Berlin

12 Folgen à 39-61 Minuten
Showrunner: Tom Tykwer, Achim von Borries, Henk Handloegten
Regisseure: Tom Tykwer, Achim von Borries, Henk Handloegten
Autoren: Tom Tykwer, Achim von Borries, Henk Handloegten
Darsteller: Volker Bruch (Gereon Rath) / Liv-Lisa Fries (Charlotte Ritter) / Leonie Benesch (Greta)
Misel Maticevic (Der Armenier) / Lars Eidinger (Alfred Nyssen) / Ronald Zehrfeld (Walter Weintraub)
Benno Fürmann (Oberst Wendt) / Hannah Herzsprung (Helga Rath) / Jens Harzer (Anno)

Star Trek: Picard (USA 2020)

10 Folgen à 43-59 Minuten
Showrunner: Michael Chabon
Regisseur: Hanelle Culpepper, Jonathan Frakes, Maja Vrvilo, Akiva Goldsman, Doug Aarniokoski
Autoren: Michael Chabon, James Duff, Akiva Goldsman, Kirsten Beyer, Nick Zayas u.a.
Darsteller: Patrick Stewart (Jean-Luc Picard) / Isa Briones (Dahj / Soji) / Santiago Cabrera (Rios)
Michelle Hurd (Raffi) / Harry Treadaway (Narek) / Alison Pill (Agnes Jurati) /
Jeri Ryan (Seven of Nine) / Evan Evagora (Elnor)

Gleich zwei Favoriten unseres Podcast-Teams feiern in dieser Woche ihre Rückkehr. Zuerst taucht Rüdiger mit Rainer in die Geschichte ein und spricht über die dritte Staffel der Sky-Serie „Babylon Berlin“. Wir unterhalten uns über Eindrücke vom Set, die Vor- und Nachteile zu den ersten Staffeln, historische (Un-)Genauigkeiten und unsere Favoriten aus dem neuen und alten Cast. Danach schaltet sich Andreas per Internet zu Rüdiger, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen. Denn Amazons „Star Trek: Picard“ (43:03) bringt die Rückkehr von Patrick Stewart alias Jean-Luc Picard, der unseren Podcastern mit „Star Trek: The Next Generation“ die Jugend bzw. die jungen Erwachsenenjahre verzückt hat. Kleine Ton-Warnung: dieser zweite Teil hat mehr Volumen. Cold-Open-Frage: „Welche Serie hat 2020 den Grimme-Preis verdient?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top