Rüdiger Meyer

Die Serienweise Awards 2020

Bevor es zum Jahresende wieder unsere Bestenlisten geben wird, , hat sich Rüdiger für Michael schon mal einen etwas anderen Rückblick auf das Serienjahr 2020 überlegt. In den nicht immer ganz ernsten Serienweise Awards 2020 küren die beiden in 28 Kategorien unter anderem die besten Cliffhanger des Jahres, die beste Folge einer schlechten Serie, die meisten Stereotypen oder die überfälligsten sowie ärgerlichsten Serieneinstellungen.

„ÜberWeihnachten“, „The Undoing“ „The Third Day“ und „Yellowstone“

Gleich vier Serien sind im heutigen Podcast dran. Wir reden über Luke Mockridges Schauspieldebüt in „ÜberWeihnacht“, die bizarre Kombination von Serie und immersivem Theater in „The Third Day“, die nächste „Big Little Lies“-Kopie mit „The Undoing“ und Kevin Costners Talent Cowboyhüte auszufüllen, das er mit „Yellowstone“ erneut unter Beweis stellt.

Mailbag: Wir beantworten Eure Hörerfragen

Zu Thanksgiving soll man Danke sagen. Wir tun dies, in dem wir zum ersten Mal die Fragen von Euch Hörern beantworten. Heraus gekommen ist ein kunterbunter Mix, in dem Roland und Rüdiger (mit kurzem SMS-Input von Michael) drängende und nicht so drängende Antworten geben 

„The Crown: Staffel 4“ und „Mandalorian“

„The Queen’s Gambit“ ist das Thema des heutigen Podcasts. Nein, wir reden nicht noch einmal über die grandiose Schach-Serie, sondern sprechen über ein Damenopfer der anderen Art. Denn die vierte Staffel von „The Crown“ führt Diana Spencer ein, die zum Opfer der Königin wird. Die bekennenden Crown-Fans Roland und Rüdiger sprechen darüber, warum die Ankunft von Di zugleich Fluch und Segen ist, weshalb der Staffel mehr Folgen gut getan hätten und wer ihre neue oder alte Lieblingsfigur ist.

„Utopia“ Podcast, „Truth Seekers“, „Shadowplay“ und „Comey Rule“

„Utopia“, „Truth Seekers“, „The Comey Rule“ und „Shadowplay“. Gleich ein ganzes Serien-Quartett haben wir uns in dieser Woche vorgenommen. Dabei tauchen wir ab in Verschwörungstheorien, den US-Wahlkampf, das Nachkriegs-Berlin und Geisterjäger.

„The Mandalorian“ Podcast und „Hausen“

The Mandalorian Podcast

The Mandalorian (USA 2020)

8 Folgen à 30-55 Minuten
Showrunner: Jon Favreau
Regisseure: Jon Favreau, Dave Filoni
Autoren: Jon Favreau, Dave Filoni, Rick Famuyiwa
Darsteller: Pedro Pascal (Din Djarin), Carl Weathers (Greef Karga), Gina Carano (Cara Dune)

Giancarlo Esposito (Moff Gideon), Rosario Dawson (Ahsoka Tano), Timothy Olyphant (Cobb Vanth)
Temuera Morrison (Boba Fett), Amy Sedaris (Peli Motto), Sasha Banks, Katee Sackhoff, Michael Biehn

ab Timecode 27:27
Nachdem Roland und Rüdiger erfahren haben, dass sie nur die erste Folge der neuen Staffel von „The Mandalorian“ sehen können, haben sie nicht etwa einen Torpedo in den Lüftungsschacht des Fernsehers geschossen. Frei nach dem Motto „Das ist der Weg“ sind sie von der spoilerfreien Rezension zum spoilerreichen Recap umgeschwenkt. Und so gibt es diese Woche eine Intensiv-Besprechung über den Staffelauftakt mit vielen Querverweisen ins „Star Trek“-Universum, einer Diskussion über den Überraschungs-Auftritt am Ende der Folge, der Frage was die „Star Wars“-Serie so viel besser macht als die Konkurrenz von „Star Trek“ und einem kleinen Ausblick was uns in den weiteren sieben Folgen noch erwarten könnte.

The Mandalorian Trailer

Hausen Podcast

Hausen (D 2020)

8 Folgen à 51-58 Minuten
Showrunner: Till Kleinert
Regisseure: Thomas Stuber
Autoren: Till Kleinert, Anna Stoeva, Erol Yesilkaya
Darsteller: Charly Hübner (Jaschek), Tristan Göbel (Juri), Alexander Scheer (Kater)

Lilith Stanfenberg (Cleo), Daniel Sträßer (Scherbe), Rike Eckermann (Gitti), Andrea Guo (Loan)
Stefan Haschke (Björn), Michael Specht (Lenin), Béla Gábor Lenz (Ninja), Siad Mijthab (Niko)

ab Timecode 4:42
Horror im Plattenbau! Diese simple Prämisse hatte es Roland so angetan, dass er „Hausen“ in unserer Jahresvorschau unter seinen Highlights aufgeführt hatte. Und so hat er sich durch alle acht Folgen der Serie gebingt. Das hat Rüdiger nicht geschafft – und kommt dennoch zum gleichen Urteil. Wie das aussieht, erfahrt ihr in einer lebendigen Diskussion. Wir diskutieren wie hoch das Haus, ist in dem Charly Hübner auf das Grauen trifft, worauf es im Horrorgenre eigentlich ankommt, warum Thomas Stuber der ideale Regisseur für die Serie ist und es dennoch nicht war, wie eine Serie gleichzeitig zu viele und doch zu wenig Figuren haben kann und ob Deutschland Horror kann. 

Hausen Trailer

Cold Open Frage: "Welche Serienfolge könnten wir uns als Theaterstück vorstellen?"

„Star Trek Discovery“ Podcast und „Das Damengambit“

„Star Trek: Discovery“ ist nach langem Hin und Her zurück – und damit auch unser hausinterner „Star Trek“-Edelfan Andreas. Oder besser gesagt unser ehemaliger, denn im Podcast ist er wenig erfreut über die Entwicklung der Serie in den ersten vier Folgen. Großer Jubel herrscht dagegen bei Holger und Rüdiger über die neue Netflix-Serie „Das Damengambit“, die nicht nur für Schach-Connauisseure ein echter Leckerbissen ist

„Barbaren“ Podcast und „La Révolution“

Mit „Barbaren“ und „La Révolution“ entdeckt Netflix seinen Sinn für Geschichte. Die Verfilmungen der Varusschlacht und der Französischen Revolution haben nicht nur gänzlich andere Ansätze (eines will historisch korrekt, das andere bewusst geschichtsverfälschend sein) sondern auch eine gänzlich andere Qualität. Welches taugt und welches nicht, erfahrt ihr im Podcast

„Spuk in Bly Manor“ Podcast und „Helden der Nation“

Mit „Spuk in Bly Manor“ will Netflix an seinen „Hill House“-Erfolg anknüpfen. Und auch Disney stellt sich mit „Helden der Nation“ auf große Schultern: die des Kinofilms „Der Stoff aus dem die Helden sind“. Im Podcast diskutierten wir, ob sie ihren Vorbildern ebenbürtig sind

„The Walking Dead: World Beyond“ Podcast und „Swamp Thing“

Unsere zwei heutigen Serien haben mehr Gemeinsamkeiten als man auf den ersten Blick denkt. Denn „The Walking Dead: World Beyond“, die bei uns jetzt bei Amazon Prime Video läuft und die am 9.10. bei Sky startende „Swamp Thing“ basieren nicht nur beide auf Comics und sind die x-te Adaption der Vorlage. Während des Podcasts entdecken wir, dass beide Horror-Serien zumindest inspiriert sind von der Mutterserie „The Walking Dead“.

Scroll to top